Festool Domino – Faszination wieder lösbare Verbinder auch für die 500er

- 9 Uhr.
Dauer: 60 Minuten .
Teilnehmer: max. 6 Personen.

Anmelden
Anmelden

1604-DominoXLPraesentationSP2

Festool hat mit seinem DOMINO System alle Vorteile herkömmlicher Holzverbindungen in einem System vereint. Der Erfolg spricht für sich: Das DOMINO System hat sich in den letzten Jahren im Schreinerhandwerk immer mehr bewährt. Festool hat das Sortiment um eine clevere Komponente erweitert: Mit den neuen, wieder lösbaren Korpus- und Möbelverbinder lassen sich 8 in Kombination mit der Dübelfräse DOMINO DF 500 zerlegbare Möbel und Bauteile schnell, einfach stabil und flexibel herstellen – in gewohnter Arbeitsweise und ohne weitere Sondermaschinen.

Domino3_Montage_200Möbelkonstruktionen – schnell, einfach, stabil und flexibel
„Mit den neuen Korpus- und Möbelverbindern ergänzen wir perfekt das DOMINO System und erweitern damit die Einsatzmöglichkeiten der DOMINO Dübelfräse DF 500. Ab April lassen sich damit nun auch zerlegbare Schränke schnell, einfach, stabil und flexibel herstellen – mit kleinen, robusten und lösbaren Verbindern.“ Im System gedacht, egal ob Spanplatte oder Massivholz: Vier verschiedene Varianten sorgen für ein Höchstmaß an Flexibilität. „DOMINO/DOMINO“ steht für eine einfach herzustellende Verbindung komplett im DOMINO System. Der Beschlag wird sowohl im Boden als auch in der Schrankseite mit der Dübelfräse eingelassen – in gewohnter Arbeitsweise und einfach mit DOMINO Holzdübel kombinierbar. „DOMINO/LR 32“ steht für einen wieder lösbaren DOMINO Verbinder in Kombination mit einer Lochreihe LR 32 in der Schrankseite:

Eckverbinder – für DOMINO/DOMINO Verbindung
Eckverbinder für DOMINO/LR32 Verbindung
Mittelseitenverbinder – für DOMINO/DOMINO Verbindung
Mittelseitenverbinder – für DOMINO/LR32 Verbindung

Festool hat seine neuen DOMINO-Verbinder für Materialstärken von 18 bis 28 Millimetern entwickelt. „Unsere neuen Verbinder gleichen axiale Ungenauigkeiten, die beim Einfräsen mit einer Handmaschine entstehen, konstruktionsbedingt aus. Zudem haben wir die Verbinder so konstruiert, dass sie durch den großen Anzugsweg und lange Bolzen eine hohe Standfestigkeit ermöglichen. Die DOMINO Verbinder stehen nach der Vormontage nicht über. So lassen sich die Werkstücke problemlos stapeln und bleiben beim Transport unbeschädigt“, erklärt Reines.

DOMINO_KV_08_200Nicht flach und nicht rund – sondern DOMINO
Das Festool Holzverbindungssystem DOMINO bietet die Möglichkeit, stabile Holzverbindungen mit handgeführten Elektrowerkzeugen herzustellen – ganz einfach, schnell und präzise. Das DOMINO System verbindet die Vorteile aller bestehenden Systeme in sich: die unbestrittene Stabilität von Schlitz und Zapfen, aber auch die Flexibilität der im Möbelbau verwendeten Flachdübel und die Präzision der beim Rahmen- und Gestellbau eingesetzten Runddübel. Der Schlüssel für das DOMINO Holzverbindungssystem ist das patentierte Pendelfräs-Prinzip. Es versetzt den Fräser in eine gleichzeitige Dreh- und Pendelbewegung und ermöglicht über die daraus resultierenden Langlöcher die Aufnahme der speziell geformten DOMINO Dübel und Verbinder. Variable Fräsbreiten sorgen dabei für das einfache Fügen und Verleimen der Dübel. Die Fräslochbreiten sind entweder exakt passend oder etwas breiter „mit Spiel“ möglich. Der besondere Querschnitt und die große Leimfläche der DOMINO Dübel kombinieren ideal die Vorteile der Rund- und Flachdübel, was zu einer sehr stabilen und verdrehsicheren Holzverbindung führt. So reicht bereits ein DOMINO Dübel oder Verbinder aus, um Stabilität und Verdrehsicherheit gleichzeitig herzustellen.

Bewährte Allrounder: Die Eck- und Flächenverbinder den DOMINO XL
Festool brachte die DOMINO Eck- und Flächenverbinder für die Dübelfräse DOMINO XL DF 700 im Jahr 2016 auf den Markt. Damit konnte man bereits Rahmen, Gestelle oder Platten ganz einfach, schnell und vor allem stabil und wieder lösbar verbinden. Auch diese Verbinder lassen sich genau wie die DOMINO Dübel verarbeiten – ohne aufwendiges Messen und kompliziertes Anzeichnen – nur mit Hilfe des Anschlagsystems. Es muss lediglich ein Zusatzloch gefräst werden. Die Kombination von Dübel und Spannelement sorgt für eine kraftvolle Verbindung, die bei Bedarf flexibel wieder lösbar ist. Dazu bietet Festool die Eckverbinder für Rahmen- und Gestellverbindungen und Flächenverbinder für Plattenverbindungen ab 30 Millimeter Materialstärke. Sie lassen sich mit der DOMINO XL, der Dübelfräse DF 700 herstellen – ganz ohne Schablone oder weitere Geräte.

DOMINO_KV_07_200DOMINO im System
Festool entwickelt das DOMINO System und seine Vielfalt an Zubehör und Verbrauchsmaterial ständig weiter. Das System ist in sich kompatibel und steigert den Anwendungsbereich und die Verarbeitungssicherheit: von schmalen bis zu großen Werkstücken. Insbesondere für Schreiner, Innenausbauer und Messebauer sind nun die neuen Verbinder eine ideale Lösung für die Herstellung zerlegbarer Konstruktionen wie Eck- und Mittelseitenverbindungen. „Gerade seine Vielseitigkeit und Flexibilität macht es so besonders: von der Eck- über Mittelseiten- bis hin zu Lochreihenverbindungen – entweder komplett im DOMINO System oder in Kombination mit dem Lochreihensystem LR 32 – mit den neuen Korpus- und Möbelverbindern ist alles möglich“, fasst Reines zusammen. Alle Leistungen des Dienstleistungspakets Service all-inclusive gelten auch für die DOMINO Dübelfräsen.

 

DOMINO_KV_03_200Am Workshop wird selber Hand angelegt – damit Sie erfahren, wie einfach wiederlösbare Verbindungen mit der kleinen Domino sind.

 

Schutzgebühr:
Die Anmeldung zum meyFORUM Workshop kostet CHF 50.- Die Teilnehmer erhalten beim Beginn des Workshops einen Warengutschein im Umfang von CHF 100.-, den sie für das demonstrierte Produkt verwenden können.

Selbstverständlich können Sie auch spontan erscheinen und  sehr gerne nehmen wir Sie  – sofern Platz ist – in die Gruppe auf. Sowohl Anmeldegbühr wie Warengutschein entfallen in diesem Fall.


meyTRACK – die clevere Betriebsmittelverwaltung (190822)

- 11.
Dauer: 60 Minuten.
Teilnehmer: Min. 4 max. 12.

Anmelden
Anmelden

meyTRACK_200

Wer hat welches Werkzeug? Wie ist der Zustand? Wann ist die nächste Prüfung fällig? Inventarisierung: welche Geräte sollten wir im Bestand haben und was haben wir seinerzeit bezahlt? Welche Geräte sind defekt – in Reparatur – oder ausgeliehen?
Unsere innovative Werkzeugverwaltung meyTRACK gibt Ihnen online Auskunft über diese und viele weiteren Fragen, damit Sie Ihre Zeit für Ihre Kundenaufträge einsetzen können.
Erfahren Sie in 60 Minuten

  • für wen die Lösung geeignet ist
  • wie einfach die Einführung in Ihrem Betrieb ist
  • wie tief Ihre Investitions- und Unterhaltskosten sind

Neue Funktion:
In der aktualisierten Version können Sie die entsprechend ausgerüsteten Werkzeuge direkt auf der Karte lokalisieren (Geo-Tagging) inklusive dem letzten Zustand. Ebenso haben wir den Funktionsumfang der Mitarbeiter-Tags erweitert: neu können Sie damit auch mechatronische Türzylinder bedienen – ideal für die Zutrittskontrolle Ihrer Baustellen-Container!

Hinweis:
Seit Apple iOS 10 hat Apple die seit dem iPhone 7 verbaute Technologie auch für externe Entwickler freigegeben hat. Das meyTRACK App kann im AppleStore bezogen werden.

Schutzgebühr mit 30 Tage Testversion
Die Teilnahme am Workshop kostet CHF 59.- pro Firma. Die Teilnehmer erhalten im Gegenzug bei Interesse eine 30 Tage Testverssion inklusive App-Voucher, 2 Personen-Tags und 5 Werkzeugtags. Sollten Sie nicht an der Testversion interessiert sein, erhalten Sie einen Einkaufsgutschein im Wert der Anmeldegebühr.


Sicherheitsbekleidung – an Lager für EN20471

- 14:00 Uhr.
Dauer: 45 Minuten.
Teilnehmer: max. 12.

Anmelden
Anmelden

MWW_Store_High_Visibility

Die Sicherheit der Mitarbeitenden, speziell auch zum Schutz gegen Gefahren im Strassenverkehr ist wichtig, Sichtbar sein heisst, sicher sein. In einer gefährlichen Arbeitsumgebung sofort gesehen und erkannt zu werden, kann Leben retten.

Die hell reflektierenden Arbeitskleidungen haben wir als Verkehrsteilnehmer alle schon gesehen, und nun, in der dunkleren Jahreszeit kommt dem Thema erhöhte Aufmerksamkeit zu. Der Workshop will 2 Ziele erreichen. Zum einen informiert unser Spezialist über die aktuelle Regelung des EN ISO 20471:2013 und welche Bedeutung dies für Ihre Arbeitstätigkeit hat. Zum anderen zeigen wir Ihnen auf, welche Möglichkeit Ihre Mitarbeiter haben High Visibility Kleider zu tragen, und auch bei heissem von den Erkenntnissen der atmungsaktiven Sporttextilien zu profitieren.